Shih Tzu

Of the Sweet Angel


Der Shih Tzu ist ein pflegeintensiver Rassehund !

Das Fell des Shih Tzu sollte schon im Welpenalter regelmäßig gekämmt und gebürstet werden. Dieses nimmt täglich einige Zeit in Anspruch.

Die Augen müssen täglich kontrolliert werden, denn die Gesichtsbehaarung (Chrysanteme genannt) wächst in alle Richtungen und neigt teilweise zu Verklebungen und Verkrustungen am Auge, die natürlich sauber gehalten werden müssen.

Bei einem etwas längeren Pony werden die Haare ähnlich wie bei einem Yorkshire Terrier zu einem Zöpfchen gebunden (Topknot). Dieses Zöpfchen ist eine Gewöhnungssache für Hund und Besitzer - denn er hält aufgrund Spielen, Toben und Kratzen nicht sehr lange. Auch die richtigen Spangen und Gummis sind erforderlich. Ein “normales” Gummiband läßt das Haar brechen und beim Entfernen des Haargummis reißt man ungewollt immer einige Haare raus.

Der Shih Tzu muß regelmäßig gebadet werden, da das lange Fell sehr aufnahmefähig für alle Arten von Schmutz ist. Nach dem Bad empfiehlt sich eine Haarspülung, damit das Fell leichter kämmbar wird. Während der Trocknungszeit sollte der Shih Tzu vor Zugluft geschützt werden, damit er sich nicht erkältet. Am besten ist es, den Hund trocken zu fönen.

Die Krallen des Shih Tzu müssen regelmäßig kontrolliert und ggf. gekürzt werden. Bei den Daumen- und evtl. vorhanden Wolfskrallen an den Hinterläufen sollte sehr behutsam gekämmt werden, damit die Krallen nicht abgerissen werden.

Das Haar an den Pfoten des Shih Tzu wird rund geschnitten, so daß keine “Puschen” entstehen. Die Sohlen werden ebenfalls von Haaren freigeschnitten.

Bei guter Pflege haben Sie irgendwann einen wunderschönen, bodenlang behaarten Shih Tzu - einen wunderschönen Anblick !

                                                                    copyright bei Daniel Stammen